Tuesday, November 01, 2016

Sexuelle Nötigung in Hamburg-Eimsbüttel

Eine 27-Jährige ist am frühen Sonntagmorgen von einem Mann zu ihrer Wohnung verfolgt und dort angegriffen worden. Die weiteren Ermittlungen hat das Dezernat für Sexualdelikte (LKA 42) übernommen.
Die Geschädigte stieg um 02:02 Uhr am U-Bahnhof Osterstraße aus der Bahn und ging in Richtung Unna-Park. Im Park bemerkte sie einen Mann, der ihr offensichtlich folgte. Die Geschädigte begab sich zu ihrer Wohnung in der Sillemstraße und wurde von dem Mann bis in den Hausflur verfolgt. Vor der Wohnungstür angekommen, stieß der Täter die Geschädigte in deren Wohnung. In der Wohnung kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung und sexuellen Übergriffen durch den Täter. Die Geschädigte rief laut um Hilfe und schaffte es schließlich, den Täter aus der Wohnung zu drängen.
Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
   - männlich - 21- 28 Jahre alt - 170- 175 cm groß - normale Statur 
- südländisches Erscheinungsbild - kurze dunkle Haare -  
Drei-Tage-Bart - auffallend große Augen mit langen Wimpern -  
bekleidet mit heller Jacke und dunkler Hose 
Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/ 4286- 56789 zu melden.
 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3471409

1 comment:

Transe Patrice said...

Die Geschädigte hätte halt genügend Armlängen Abstand halten und Blockflöte spielen sollen!