Friday, December 23, 2016

Kein Witz ! "Polizei und Stadt Koblenz gehen neue Wege an Silvester: "Bunte Anlaufstelle" am Jesuitenplatz" -- Nein wirklich: Das Ding nennen die echt "bunte Anlaufstelle" !

Wie krank ist dieses Deutschland eigentlich ?! Hier die Gutmensch-Polizeimeldung dazu:

Wir sind für die Bürgerinnen und Bürger da - auch in der Silvesternacht.
Unter diesem Motto werden Polizei und Stadt Koblenz zusammen mit den Rettungs-diensten in der Silvesternacht von 20:00 Uhr bis 04:00 Uhr eine Anlaufstelle mit Rückzugsräumen im Rathaus am Willi Hörter Platz einrichten.
Nicht die Sicherheitslage an Silvester, sondern das Sicherheitsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger steht im Vordergrund: Derzeit gibt es keinerlei konkrete Gefährdungshinweise, weder zur nach wie vor abstrakten terroristischen Gefährdungslage noch bezüglich sexueller Übergriffe oder Raubdelikte aus Personengruppen heraus.
"Sollten Menschen Hilfe benötigen, egal warum und in welcher Form, finden Sie im Rathaus eine gemeinsame Anlaufstelle - ohne unnötige Bürokratie oder Zuständigkeitsprobleme. Niemand sollte sich also scheuen, uns aufzusuchen. Das ist einzigartig im Land", so Polizeidirektor Manuel Wehrmann, Leiter der Polizeiinspektion Koblenz 1, der diesen Gedanken in die Beratungen eingebracht hat.
Alle Sicherheitsorgane und Helfer sind in Koblenz unter einem Dach gebündelt. Die Anlaufstelle ist unter der Telefonnummer 0261 129 7777 erreichbar. Der Eingang befindet sich am Jesuitenplatz und ist im Umfeld gut ausgeschildert.
Außerdem werden bis in den Neujahrsmorgen hinein deutlich mehr Streifen als in den Vorjahren - vor allem auch zu Fuß - in der Koblenzer City unterwegs sein. 
 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/3519064

1 comment:

Patrick Ruthard said...

Man muss das Gesindel abschieben und nicht zum Kaffeeklatsch einladen!