Thursday, April 13, 2017

Video: Frauen von Hizb ut-Tahrir Australien erklären, wie Männer sie schlagen sollen (aber bitte nur als letztes Mittel!)

 
 Der Siwaak - es geht doch nichts über Moslemtechnologie

Für Hizb ut-Tahrir bei YouTube, 7. April 2017
Das Transkript der deutschen Untertitel:

Drei Massnahmen werden in dem Fall empfohlen [also wenn sie nicht spurt, d.Ü].

Erst sie darauf hinweisen, dann sie alleine im Bett schlafen lassen und als drittes sie schlagen.

Ok.

Wenn also alles nicht funktioniert und nichts das gewünschte Ergebnis bringt, dann ist die gesetzliche Massnahme, die erlaubt ist - und ich will das klar deutlich machen:

Es ist ihm erlaubt, aber es gibt dabei keine Pflicht oder einen expliziten Aufruf dazu. Ihm ist es aber erlaubt, sie zu schlagen.

Wie läuft das dann ab?

Nun, das ist ein Beispiel, wie wunderschön Allahs Ratschläge(?) sind. Er sagte nicht, dass man alle drei Schritte aufs Mal durchführen soll. Es ist eines nach dem anderen. Und welche Art des Schlagens? Hassan al-Basri sagte, dass es keine Schmerzen verursachen soll. Ata sagte: Ich meinte zu Ibn Abbaas, welche Art des Schlagens ist den nicht schmerzhaft? Er sagte daraufhin: Sie mit einem Siwaak oder etwas vergleichbaren schlagen.

Ja!

Ich hab hier ein Siwaak und ich möchte dir zeigen, was ein Siwaak ist. Es ist ein Stöckchen, ein kleines Stöckchen. Das ist quasi ein Zahnstocher.

Darf ich vielleicht?

Ja klar, mach.

Und Shafi Juristen meinten auch ein "zusammengerolltes Tuch" (Al-Razi Band 3)

Es stammt aus einer Erzählung und welche Art des Schlagens ist das denn? Wir haben hier also ein Stück Stoff, um es zu zeigen. In einer anderen Erzählung erwähnte er ein zusammengerolltes oder gefaltetes Taschentuch. Es ist also völlig offensichtlich, dass das alles nur symbolisch gemeint ist...

 http://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/video-frauen-von-hizb-ut-tahrir.html
 Das Originalvideo stammt von hier.

1 comment:

Transe Patrice said...

Der Miswak-Zweig ist das einzig Nutzvolle, was man aus dieser Kultur ziehen kann.