Saturday, July 24, 2021

Wie lange können Regierungen Nebenwirkungen von COVID-19 Impfstoffen noch verschweigen? Betroffene organisieren sich

Wie lange können Regierungen Nebenwirkungen von COVID-19 Impfstoffen noch verschweigen? Betroffene organisieren sich. – ScienceFiles

Wir alle leben in einer öffentlichen Aufführung, in der versucht wird, nur das als real und vorhanden durchgehen zu lassen, was in den MS-Medien, die längst zum Sykophantenfunk von Regierungen verlottert sind, obwohl man vor COVID-19 gedacht hätte, MS-Medien können nicht noch tiefer fallen, berichtet wird. Realität soll nur haben, was in der Zeitung steht, was in Nachrichten behauptet wird.

Die US-Präsidentschaftswahlen sind so etwas wie der Blueprint für die Art und Weise gewesen, in der MS-Medien, Hintermänner und Konsorten versuchen, eine Realität zu inszenieren, die es nicht gibt, im Falle des Dementen, der aus dem Weißen Haus eine psychiatrische Anstalt gemacht hat, ist dies die Behauptung, dass 81 Millionen US-Amerikaner für Joe Biden gestimmt hätten, der erste US-Präsident, für den mehr Stimmen ausgezählt als abgegeben wurden. Um die Betrugs-Geschichte aufrecht zu halten, müssen alle Beleg, wie sie aktuell gerade in Arizona wieder gesammelt werden (dort hat man mehr als 70.000 Briefwahlstimmen gefunden, die zwar gezählt wurden, aber von denen, die sie abgegeben haben sollen, wurden nie Briefwahlunterlagen angefordert und es wurden auch keine verschickt – wir berichten in den nächsten Tagen), verschwiegen und diskreditiert werden. Ersteres ist im Hinblick auf den US-Wahlbetrug durch eine globale Konspiration von BicTech und MS-Medienunternehmen gelungen. Für Letzteres, die Diskreditierung von Informationen, die in einer normalen Welt, einer nicht inszenierten Welt, dazu führen würden, dass man ihnen nachgeht, sind die gedungenen Faktenmörder zuständig, von denen immer häufiger bekannt wird, dass sie auf den Gehaltslisten von nationalen Regierungen oder der EU sitzen.

Alles zusammen schafft ein Zerrbild, eine Mirage der Realität, die als Wahrheit verkauft werden soll.

Dasselbe Spiel kann derzeit mit Bezug auf die COVID-19-Impfungen beobachtet werden.

Dieselben MS-Medien und Polit-Schauspieler, die sich von morgens bis abends über Inzidenzen im Miniaturbereich unter 10 echauffieren, die Long COVID zu einem Problem aufbauschen wollen, das Leukämie, Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen in den Schatten stellen soll, sie bringen kein Wort dazu über die Lippen, dass eine wachsende Anzahl von Geimpften erhebliche Nebenwirkungen nach der Impfung erleiden muss, in vielen Fällen Nebenwirkungen, die ihr Leben nach Impfung zu einem ganz anderen, einem kranken Leben machen. Impfopfer werden totgeschwiegen, aber nicht nur das: Die üblichen Isomorphien, die in totalitären Gesellschaften dafür sorgen, dass Akteure, die gegen die offizielle Marschrichtung verstoßen, sofern sie Ämter bekleiden, aus denselben entfernt werden, sie ist auch bei Nebenwirkungen auf Impfungen am Werk. Für Ärzte ist es leichter, erhebliche Leiden einer willkürlichen Ursache zuzuschreiben und Patienten im Regen stehen zu lassen als sich gegen die normative Vorgabe: “Impfungen sind gut, Impfungen helfen, Impfungen haben nur ganz selten und ganz harmlose Nebenwirkungen und noch viel viel seltener erhebliche Nebenwirkungen”, zu stellen. Totalitäre Systeme leben davon, ein normatives Bett des Prokrustes aufzubauen und jedem, der sich über die Abgrenzung bewegt, die Gliedmaßen zu kürzen. Und sie leben natürlich davon, dass Feigheit endemisch ist, selbst dann endemisch ist, wenn es wichtig wäre, dem Märchen von der so tollen und so ungefährlichen Impfung ein Ende zu setzen und denjenigen, die sich impfen lassen wollen, reinen Wein über die damit verbundenen Risiken einzuschenken.

Nina Proll ruft zum Aufstand gegen Impfpflicht

Schafe in Freistett vor Flüchtlingsunterkunft angeleint – Zusammenhang mit muslimischen Opferfest ?

Gerald Grosz: Merkel und Seehofer sind schuld an der Flutkatastrophe

Paris: Afrikaner attackieren zwei Polizisten in Zivil, weil sie diese für Homosexuelle hielten

München: IS-Terrorist wegen 26 Mordversuchen verurteilt

Wer schützt uns eigentlich vor der Corona-Impfung?

Unglaublich! Keine Zahlen über geimpfte und ungeimpfte Corona-Fälle

Friday, July 23, 2021

All for naught? DELTA: Kaum ein Effekt der Impfung feststellbar – Aktuelle Daten von Public Health England

All for naught? DELTA: Kaum ein Effekt der Impfung feststellbar – Aktuelle Daten von Public Health England – ScienceFiles

Der neue Bericht von Public Health England, der die neuesten Daten zu sequenzierten SARS-CoV-2 Varianten zusammenstellt, ist heute veröffentlicht worden: SARS-CoV-2 variants of concern and variants under investigation in England – Technical briefing 19 – 23 July 2021. Er umfasst Daten bis zum 19. Juli 2021 und stellt eine sehr gute Basis bereit, um auszurechnen, welcher Effekt von Impfungen auf die Folgen einer Infektion mit SARS-CoV-2/Delta ausgeht.

Die Ergebnisse, die wir in diesem Post präsentieren, Ergebnisse eigener Berechnungen, die jederzeit auf Basis des Berichts von PHE nachvollzogen werden können, müssen vor dem Hintergrund gesehen werden, dass Politdarsteller in Deutschland die Jagd auf Schüler eröffnet haben. Vor allem Herr Söder in Bayern tut sich derzeit damit hervor, dass er unbedingt Kinder und Jugendliche impfen will. Warum er das will, das wird er vermutlich nicht sagen können. Und er wird vermutlich auch nicht bereit sein, die Folgen zu tragen, die aus einer Impfung von Schülern, von 12- bis 17jährigen, für die eine Infektion mit SARS-CoV-2 so gut wie kein Risiko darstellt, resultieren können. Man stelle sich Herrn Söder dabei vor, wie er einer Familie, deren 15jähriger Sohn an Myokarditis als Folge der Impfung erkrankt ist und der als Folge für sein Leben gezeichnet ist, erklärt, dass das Opfer des 15jährigen für die Volksgesundheit wichtig war. Er ist nun eben herzkrank für den Rest seines Lebens … Leute, die wie Polit-Darsteller in Kollektiven denken, sind gefährlich, denn Kollektivismus ist das, was all die Ideologien, die so viele Opfer hinterlassen haben, von den Kommunisten bis zu den Nationalsozialisten, verbindet. Sie alle verachten Individuen und sind bereit, jede nur denkbare Anzahl von Individuen für kollektive Phantasien zu opfern.

Offenbach: Sexueller Übergriff in der Paul-Ehrlich-Straße

Menschen demonstrieren in ganz Europa gegen die Corona-Diktatur

Frankreich: Gesundheitspass ist Pflicht für Besucher einer Moschee, aber nicht für die Gläubigen…

Politiker wollen keine mündigen Bürger

Beim Zuckerfest gehen die Imame aufs Ganze, um Frauen zu stigmatisieren!

Frankreich: Zwei Imame auf Antrag vom Innenminister abgesetzt, ein dritter im Visier

Gerald Grosz über Ergebnisse der Corona-Task-Force

Die fliegenden E-Autos der GrünInnen, die keine Straßen brauchen

Thursday, July 22, 2021

Islamwissenschaftler Amir Zaidan warnt vor den Muslimbrüdern in Österreich und nennt sie mit Namen

Der Islamwissenschaftler Amir Zaidan bricht erstmals sein Schweigen: Er nennt gegenüber dem eXXpress namentlich Muslimbrüder im Vorstand der Muslimischen Jugend in Österreich (MJÖ), darunter den Politikwissenschaftler Farid Hafez. Ebenso erklärt Zaidan, warum er die zurzeit laufenden Ermittlungen gegen die islamistische Muslimbruderschaft für berechtigt hält.

https://exxpress.at/insider-pa....ckt-aus-ueber-geheim

Wahnsinn: Impf-Nebenwirkungen schon 2020 bekannt – trotzdem will man Kinder impfen

Sabotage medizinischer Praxis: Politiker inszenieren Pandemie und töten Menschen [Neue Studie]

Sabotage medizinischer Praxis: Politiker inszenieren Pandemie und töten Menschen [Neue Studie]

Neu ist es nicht, dass der PCR-Test dann, wenn zu viele Zyklen notwendig sind, um zu einem Ergebnis zu kommen, nichts misst.
Neu ist es nicht, dass der ct-Wert, der angibt, ob ein PCR-Test ein sinnvolles Ergebnis produziert hat, regelrecht unterschlagen wurde und wird.

Relativ neu ist, dass immer mehr Wissenschaftler genug davon haben, ihre wissenschaftlichen Beiträge, ihr wissenschaftliches Handwerkszeuge und ihre wissenschaftlichen Methoden von Polit-Darstellern missbrauchen zu lassen, von Polit-Darstellern, bei denen man sich aussuchen kann, ob die Maßnahmen der letzten 17 Monate auf Dummheit oder Bösartigkeit zurückzuführen sind.

Neu ist, dass es Belege dafür gibt, dass Politdarsteller durch Sabotage und Verantwortungslosigkeit, zum Tod von Menschen beigetragen haben.



Dass Polit-Darsteller und ihre Helfershelfer die Pandemie inszeniert haben, dass sie systematisch wissenschaftliche Erkenntnisse dazu missbraucht haben, Angst und Schrecken in der Bevölkerung zu verbreiten, weil eine verängstigte Bevölkerung leicht zu kontrollieren ist, auch das ist ein offenes Geheimnis, über das bereits eine Reihe von Büchern im Umlauf sind.

Die von öffentlich-rechtlichen Sendern täglich gefeierten Fallzahlen sind nach wie vor das zentrale Mittel, um die Angst vor SARS-CoV-2 aufrechtzuerhalten, vor allem dann, wenn man steigende Fallzahlen mit einer angeblich noch gefährlicheren Variante von SARS-CoV-2, Delta soll derzeit zu einer solchen aufgebaut werden, kombinieren kann. Damit die Fallzahlen hoch gehalten werden können, ist es wichtig, den ct-Wert als relevantes Maß für die Verlässlichkeit von Testergebnissen auf das Vorhandensein von SARS-CoV-2 weiterhin zu unterschlagen.

Zur Erinnerung: RT-PCR ist ein Verfahren, das vorhandenes genetisches RNA-Material des Virus in DNA zurückschreibt, wenn Virus im Sample ist, dann ist es in der Folge möglich, das Virus zu replizieren, und zwar durch abwechselndes Erhitzen und Abkühlen des Samples. Mit jedem Zyklus erfolgt eine Replikation der viralen DNA. Je mehr Zyklen notwendig sind, um ausreichend genetisches Material herzustellen, um SARS-CoV-2 nachzuweisen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein false positive generiert, also Rauschen gemessen wird.

Ein Beitrag aus Deutschland, in dem der Humbug, der täglich mit Fallzahlen betrieben wird (nicht nur in Deutschland übrigens), offengelegt wird, trägt den Titel “The Performance of the SARS-CoV-2 RT-PCR Test as a Tool for Detecting SARS-CoV-2 Infection in the Population“. Er wird wohl als einer derjenigen Beiträge in die Wissenschaftsgeschichte eingehen, die zeigen, dass nicht alle Wissenschaftler gute Miene zum bösen Spiel gemacht haben, denn der Beitrag zeigt, wie politische Entscheidungen, der (absichtliche) Verzicht auf jede Art von Standard beim Testen und vermutlich auch wirtschaftliche Interessen derer, die an Tests verdienen, dazu führen, dass eine Pandemie aus dem Hut gezaubert wird, die es gar nicht gibt. Verfasst haben diesen Beitrag Andreas Stang, Johannes Robers, Birte Schonert, Karl-Heinz Jöckel, Angela Spelsberg, Ulrich Keil und Paul Cullen, die entweder am Universitätsklinikum Essen, der Boston University, der Universität Münster oder am MVZ Labor in Münster beschäftigt sind.
https://sciencefiles.org/2021/....07/22/sabotage-mediz

Fall Leonie: 16-Jähriger afghanischer Asylbewerber laut Gutachten 20 Jahre alt

Frankreich: Moschee schließt aufgrund von Covid-bezogenen Maßnahmen ihre Türen für Frauen