Wednesday, December 14, 2016

Sexueller Übergriff auf eine 21-jährige Frau aus Schönebeck

Wie die Geschädigte später im Schönebecker Revierkommissariat anzeigte, befand sie sich gegen 15:10 Uhr im Bahnhofsgebäude.
Hier fiel ihr bereits ein dunkelhäutiger Mann, vermutlich afrikanischer Herkunft, auf der einen „Döner“ aß. Bereits in der Bahnhofshalle wurde sie von dem Mann angesprochen, konnte den Wortlaut allerdings nicht verstehen. Die junge Frau hatte ein Fahrrad dabei, weshalb sie den Aufzug zu den Bahnsteigen nutzten wollte. Noch vor dem Fahrstuhl soll der Mann der Geschädigten ins Gesicht gegriffen haben, worauf sie schnell versuchte in den Fahrstuhl zu gelangen. Der Täter folgte ihr und soll sie im Fahrstuhl unsittlich berührt haben. Der Geschädigten gelang ihren Angaben zufolge die Flucht auf die Bahngleise. Sie fuhr mit dem Zug nach Schönebeck, wo sie Anzeige im Revierkommissariat erstattete.
Der Täter wurde wie folgt beschrieben:
-160 - 170 cm groß
- normale Statur
- dunkle Hautfarbe (verm. afrikanischer Herkunft),
- blaue Jeans
- Schirmmütze ( Hip-Hop-Style)
- sprach englisch
Zum Zeitpunkt der Tat war der Bahnhof belebt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391/546-1740 bei der Magdeburger Polizei zu melden.
 http://www.focus.de/regional/magdeburg/polizei-magdeburg-am-gestrigen-freitagnachmittag-soll-es-im-neustaedter-bahnhof-in-der-groeperstrasse-zu-einem-sexuellen-uebergriff-auf-eine-21-jaehrige-frau-aus-schoenebeck-gekommen-sein_id_6348166.html

1 comment:

Patrick Ruthard said...

Ich nix spreche deutsch, du wolle fickificki?