Friday, March 16, 2018

NRW: Polizei warnt vor immer mehr Messerangriffen

Nicht nur in Berlin, auch in NRW scheint sich die Situation im Bereich der inneren Sicherheit zuzuspitzen.Die Polizei des bevölkerungsreichsten Bundeslandes warnt jetzt: Immer mehr „junge Männer“ hätten Messer und andere Stichwaffen, die sie auch in der Öffentlichkeit mit sich führten. „Nach Beobachtungen meiner Kollegen führen immer mehr Jugendliche und Heranwachsende Messer mit sich und drohen damit bei Auseinandersetzungen“, zitiert die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) den Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Arnold Plickert. Alleine im letzten Halbjahr kam es nur in NRW zu 572 Messerangriffen, dies ergab die Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der SPD-Fraktion. Die meisten dieser Angriffe gab es in Duisburg und Köln.
https://haolam.de/artikel_33063.html

1 comment:

Aarne Bittner said...

Tja, und wo ist so etwas Folklore?