Wednesday, January 31, 2007

Gelsenkirchen: Neue Synagoge wird eröffnet

In Gelsenkirchen wird heute die neue Synagoge und das neue Zentrum der Jüdischen Gemeinde der Stadt eröffnet. Dazu werden unter anderem die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) und der Gesandte der israelischen Botschaft, Ilan Mor, erwartet.
Das neue Gotteshaus befindet sich genau an jener Stelle, wo die frühere, 1885 eingeweihte Synagoge Gelsenkirchens gestanden hatte. In der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 war sie zerstört worden. Mit der Eröffnung der neuen Synagoge kehre das jüdische Leben in Gelsenkirchen nun wieder an jenen Ort zurück, den es vor der NS-Zeit eingenommen habe, hieß es.
Anlässlich der Einweihung werden vier Thorarollen und das ewige Licht in einer feierlichen Prozession von dem alten Betraum der Gemeinde in die neue Synagoge gebracht. Der Festakt zur Einweihung des Gotteshauses wird von dem bekannten Klarinettisten und Klezmermusiker Giora Feidman eröffnet.
ddp

Mehr...