Friday, January 19, 2007

Türken lieben Gabriele Pauli

Jetzt auch schon auf Plakaten in der Türkei: Wir lieben St. Pauli
Nach Stoiber-Sturz
Istanbul (RPO). Gabriele Pauli hat sich in der Türkei beliebt gemacht. Mehrere Zeitungen des Landes feiern die CSU-Landrätin, die mit ihren Vorwürfen zum Sturz von Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber beitrug. Pauli sei "eine Freundin der Türkei", jubeln "Hürriyet" und "Milliyet". Stoiber ist am Bosporus äußerst unbeliebt, weil er als besonders radikaler Gegner einer türkischen EU-Mitgliedschaft gilt.
Pauli habe schon mehrmals ihren Urlaub in der Türkei verbracht und werde in diesem Jahr möglicherweise wiederkommen. Die Landrätin habe ihre Bewunderung für die Türkei ausgedrückt, aber auch auf die Armut in den türkischen Dörfern hingewiesen, berichtete "Hürriyet".
Sein möglicher Nachfolger Günther Beckstein hat in der Türkei einen besseren Ruf als Stoiber, auch weil er sehr häufig Urlaub in der Türkei macht. Zudem zollte Beckstein in den vergangenen Jahren in türkischen Zeitungsinterviews der türkischen Reformpolitik seinen Respekt.
rp-online