Thursday, April 23, 2009

Bielefeld: Gewalttätige Auseinandersetzung unter Türken in der Innenstadt mit Schusswaffen

Bielefeld-Innenstadt. Am Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizei, dass es in der Friedenstraße zu einer gewälttätigen Auseinandersetzung gekommen wäre. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass ein 33jähriger Türke und ein "passdeutscher" Bielefelder einen 37jährigen Türken angegriffen hatten. Der Angegriffene parkte mit seinem Wagen in der Arndtstraße gegenüber eines Bistros, als das Duo an seinen Wagen trat, ihn beschimpfte und der Türke ihn durch das offene Türfenster ohrgfeigte. Zudem öffnete er seine Jacke und deutete mit den Worten:"Wir werden Dich umbringen"! auf eine in seinem Hosenbund steckende Schusswaffe.Daraufhin sah sich der Bedrohte genötigt, nun seinerseits sein Handschuhfach zu öffnen und ein dort liegende Baretta zu entnehmen. Er wollte sich nur gegen den Angriff verteidigen. Glücklicherweise wurde kein Schuss abgegeben. Grund für die Auseinandersetzung soll ein Diskothekenhausverbot sein, dass der Angegriffene in seiner Funktion als Türsteher in einer Disko im Bahnhofsviertel gegen das Duo in jüngster Vergangenheit ausgesprochen hatte. Eine Durchsuchung des PKW des Türstehers förderte zudem noch eine schusssichere Weste und Pfefferspray zu Tage. Gegen die Angreifer wurde eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung vorgelegt. Zudem liegt gegen die Waffenbesitzer noch ein Verstoß gegen das Waffengesetz vor. POL NRW/JWD