Thursday, June 26, 2008

Anklage wegen Vermittlung illegaler Iran-Geschäfte erhoben

Die Bundesanwaltschaft hat gegen einen Deutsch-Iraner Anklage wegen der Vermittlung illegaler Handelsgeschäfte in den Iran erhoben. Der 48-jährige Geschäftsmann soll von Frankfurt am Main aus unter anderem eine Lieferung zweier für das iranische Atomprogramm bestimmter Hochgeschwindigkeitskameras vermittelt haben, wie die Bundesanwaltschaft am Donnerstag in Karlsruhe mitteilte.