Monday, June 29, 2009

Dormagen: 14-jähriger Junge von Türken beraubt

Dormagen. Das Opfer eines Raubes wurde am Freitag Abend (26.06.09), gegen 19.00 Uhr, ein 14-jähriger Junge aus Köln.Nach Angaben des Jugendlichen befand er sich zu dieser Zeit in der Nähe des Raphaelshauses, zwischen Zonser-, Haberland- und Robert-Koch-Straße, als er von zwei etwa 18 bis 19 Jahre alten männlichen Personen angesprochen wurde.Das Duo war zu Fuß unterwegs und forderte unmissverständlich die Herausgabe seiner Stofftasche.Der Junge weigerte sich zunächst, ihrer Aufforderung nach zu kommen.Als sie ihm jedoch Schläge androhten, gab der 14 Jährige einem der Beiden die Tasche, in denen sich persönliche Gegenstände wie eine Geldbörse, Schlüssel und auch ein Mobiltelefon befanden.Anschließend flüchteten sie jeweils getrennt in unbekannte Richtungen.Durch einen bislang unbekannte Zeugen bekam er unmittelbar nach dem Raubüberfall sein Handy zurück, das sich in der gestohlenen Tasche befand. Jedoch fehlte die SIM Karte. Der zirka 20-jährige Zeuge, auffällig war seine Glatze, hatte das Telefon etwa 200 Meter vom Tatort entfernt gefunden.Die beiden flüchtigen Täter konnten folgendermaßen beschrieben werden.Sie waren etwa 18 bis 19 Jahre alt, 170 bis 175 groß, schlank und hatten beide schwarzen Haare.Die erste Person trug ein orangefarbenes Hemd, schwarze Hose und schwarze Schuhe. Zudem hatte er einen Bart an Kinn und Oberlippe.Sein Kompagnon war bekleidet mit einer dunkel blauen Jeanshose, einem weißen T-Shirt und schwarzen Schuhen.Nach Angaben des 14-jährigen Jungen waren die Beiden türkischer Herkunft.Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, insbesondere den noch unbekannten Zeugen oder Hinweisgeber auf die Identität der flüchtigen Personen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131-3000 in Verbindung zu setzen.