Wednesday, September 26, 2007

In Kansas zählt man die Tage - bis der muslimische Bürgermeister Hakim Mansour Ellis wieder geht

Macon ist eine 95.000 Einwohner zählende amerikanische Stadt in Kansas. Dort hatten die Bürger von acht Jahren den schwarzen Mitbürger Jack Ellis zum Bürgermeister gewählt. Der Mann schien richtig, um die Gemeinde zusammen zu schweißen. Doch statt zu vereinen, spaltete der Mann - und die Gräben sitzen nun tief. Inzwischen zählt fast jeder Einwohner die Tage, bis der zum Islam konvertierte und sich nun Hakim Mansour Ellis nennende Mann in einem Monat wieder geht. Er machte teure Reisen nach Afrika und verjubelte die Steuergelder. Jack Ellis alias Hakim Mansour Ellis hofft ,mit seinen pro-islamischen Kundgebungen auf die Aufmerksamkeit arabischer Organisationen. Von denen möchte er nach seinem Ausscheiden aus dem Amt gern regelmäßig eingeladen werden - berichten regionale Zeitungen. Selbst der arabische Sender Al Jazeera hat ihn schon interviewt. (Quelle: Kansas City 25. September 2007).
akte-islam.de