Tuesday, June 26, 2007

Weltweites Problem: Junge Muslime vergewaltigen junge Christinnen

Liest man aufmerksam die täglichen Nachrichten dieser Welt, dann fällt in vielen Ländern auf, dass junge Muslime minderjährige Christinnen vergewaltigen. In Norwegen hat die Regierung inzwischen nach zahlreichen solchen Vorfällen die Imame des Landes um Hilfe gebeten (wir berichteten). Aber es gibt Länder, in denen die vergewaltigten Mädchen keinerlei Unterstützung haben, dazu gehört etwa Pakistan. Dort wurde eine 14 Jahre alte Christin von den drei Muslimen Mohammad Asif, Rizwan alias Khusri und Muhammad Nawaz vergewaltigt. Niemand interessiert sich für das Mädchen. Nicht einer der Täter wurde verhaftet. (Quelle: Daily Times Juni 2007). Pakistan ist eine Islamische Republik. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es ähnliche Fälle. Uns erstaunen immer wieder Zuschriften von Lesern, die uns mitteilen, ihre Töchter seien von jungen Muslimen vergewaltigt worden. Viele von ihnen berichten, Polizeibeamte versuchten die Eltern von einer Anzeige abzubringen. Wenn Sie über ähnliche Erfahrungen verfügen, teilen Sie uns dieses bitte mit. Wir wollen solche Fälle zukünftig anonym dokumentieren. Der Hintergrund: In immer mehr westlichen Staaten behaupten islamische Führer, nicht-verschleierte Mädchen seien selbst schuld, wenn sie vergewaltigt würden (wir berichteten). Das sehen manche Muslime offenkundig als Erlaubnis für eine Vergewaltigung von Nicht-Muslimas.
akte islam