Friday, March 21, 2008

Keskin-Urteil: Die Krokodilstränen der Dhimmis

Alle Dhimmis sind schon da, alle Dhimmis, alle...
Das Urteil gegen die türkische Menschenrechtlerin Eren Keskin hat in Deutschland Kritik ausgelöst. EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering (CDU) äußerte "großen Respekt" vor der Arbeit der Menschenrechtlerin. "Es gehört zur Meinungsfreiheit in der Demokratie, dass man politische Bewertungen vornimmt", sagte er dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe).
Keskin war von einem Gericht in Istanbul am Donnerstag für schuldig gesprochen worden, nachdem sie im Juni 2006 im Gespräch mit dem "Tagesspiegel" die politische Macht der türkischen Armee kritisiert hatte. Sie wurde zu sechs Monaten Haft wegen Verunglimpfung des Türkentums und der Türkei verurteilt.
Grünen-Chefin Claudia Roth sagte dem Blatt, das Urteil habe "mit Demokratie nichts zu tun". Von der Bundesregierung verlangte Roth einen "deutlichen Protest gegen das Urteil" und eine "unmissverständliche Aufforderung" an die Türkei, eine Zivilisierung des Landes einzuleiten.
Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Ruprecht Polenz (CDU), verurteilte das Verfahren gegen die Istanbuler Rechtsanwältin ebenfalls. "Wir werden Zeugen eines Machtkampfes von Reformern und Reformgegnern", sagte er.
Dazu nur eins: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich !
(ddp/jwd)