Monday, March 31, 2008

"Kofferbomber"-Prozess: Materialbeschaffung im Mittelpunkt

Im sogenannten Kofferbomber-Prozess vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht (OLG) soll am Dienstag die Zeugenvernehmung fortgesetzt werden. Im Mittelpunkt stünden dabei die Fragen, wie und wo der angeklagte Libanese Youssef E. das Material für die Bomben besorgt habe, sagte eine OLG-Sprecherin.
Laut Bundesanwaltschaft soll der 23-Jährige am 31. Juli 2006 im Kölner Hauptbahnhof gemeinsam mit seinem Komplizen Jihad H. zwei Sprengsätze in Regionalzügen nach Hamm und Koblenz deponiert haben. Wegen eines Konstruktionsfehlers waren die Bomben nicht explodiert.