Monday, September 22, 2008

Köln: Herr Schramma und die Völkermord-Leugner

Können Sie sich vorstellen, dass führende europäische Politiker demokratischer Parteien bekannten Völkermord-Leugnern ganz unbefangen öffentlich die Hände schütteln? Und können Sie sich vorstellen, dass Völkermord-Leugner im Bundeskanzleramt ebenso gern gesehene Gäste sind wie in der europäischen Hauptstadt Brüssel? Sie halten das für einen Scherz? Dann werden Sie wahrscheinlich auch nicht glauben wollen, dass man Völkermord-Leugnern überall in Europa bereitwillig Gebäude errichten läßt, in denen sie ganz offen bestialische Massenmorde leugnen dürfen. In Köln wird demnächst die Zentrale dieser Völkermord-Leugner gebaut. Und Politiker (fast) aller Parteien umjubeln das Projekt. Zugleich wird allerdings ein Rahmenbeschluss der EU-Justizminister umgesetzt, wonach das Leugnen eines Völkermordes mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden kann. All jene Politiker, die jetzt auch in Deutschland den Völkermord-Leugnern noch begeistert auf die Schultern schlagen, sollten vielleicht schon einmal ihren Strafverteidiger aufsuchen und sich beraten lassen, ob sie sich der fortgesetzten Beihilfe beim Leugnen eines Völkermordes strafbar gemacht haben... weiterlesen...
akte-islam.de