Friday, September 19, 2008

Nach Bauzaun-Anschlag: Jihad Watch Deutschland, wenn auch unter Schmerzen, wieder auf Sendung

Foto: Herr Willich wurde wahr
Der Betreiber von JWD, Fred Alan Medforth, wurde am Sonntag-Morgen, 7.9.gegen 5.45 h Opfer eines über Radweg und Teile der Crangerstrasse von Unbekannten quergestellten Bauzauns, der von einer nahen Baustelle entwendet wurde.Der Zaun wurde Crangerstrasse/ Ecke Immermannstrasse an einer unbeleuchteten Stelle plaziert, mitten in der Abfahrt vom sog. Buerschen Berg. Medforth befand sich mit dem Rad auf dem Weg zur Arbeitsstelle von Gelsenkirchen nach Bochum.
Er erlitt einen Bruch der Kniescheibe sowie andere kleinere Brüche und Prellungen und musste zur Operation ins buersche Bergmannsheil eingeliefert werden. Die GE-Polzei sucht den/die Täter. Hinweise unter: Telefon: 0209-365-2160 Fax: 0209-365-2169 E-Mail: Leitstelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de