Thursday, October 30, 2008

Niederlande: Politiker wollen die Armee gegen kriminelle Marokkaner im Innern einsetzen

In den Niederlanden spielt sich auf kleinem Gebiet konzentriert ab, was in den größeren europäischen Staaten derzeit noch nicht so sichtbar ist: Junge Zuwanderer aus dem islamischen Kulturkreis stellen die Rechtsordnung in Frage, greifen Polizisten und Sanitäter in "ihren" Statvierteln an und tyrannisieren die ethnischen Niederländer. Wir berichten fast täglich über die schlimmen Vorfälle. Nun hat ein niederländischer Politiker vorgeschlagen, die Armee im Innern aufmarschieren zu lassen und gegen die kriminellen jungen Marokkaner einszusetzen - Radio Niederlande berichtet groß darüber, die deutschen Medien schauen vereint weg... Hier gibts mehr dazu...
akte-islam.de
UPDATE
Ursache der Diskussionen über neue Wege zur Bekämpfung der ausufernden Marokkaner-Kiminalität in den Niederlanden waren die jüngsten Messer-Attacken auf niederländische Busfahrer. Die gibt es natürlich auch in Deutschland, etwa in Berlin. Es gibt eine geheime Liste solcher Vorfälle. In Deutschland diskutiert man nun jedoch allen Ernstes darüber, der Bevölkerung solche Vorfälle einfach nicht mehr mitzuteilen, damit die Welt für die Bürger wieder "in Ordnung" ist, der Tagesspiegel berichtet: "Diese Art der Gewalt habe „eine neue Qualität erreicht“, sagte Reetz. Man könne vermuten, dass Jugendliche Busfahrer angreifen, „um am nächsten Tag groß in der Zeitung zu stehen“. Daher werde man im Unternehmen nun beraten, ob es sinnvoll ist, den Medien diese Vorfälle zu melden oder bereits bekannte Taten zu kommentieren."
akte-islam.de