Tuesday, April 17, 2007

Die Iran-Lobby unterwandert die Antikriegsbewegung

Hassan Dai schildert in seinem Artikel, dass ein Teil der Antikriegsbewegung in London und in den Vereinigten Staaten von Anhängern des iranischen Regimes unterwandert worden ist. Diese würden, so Dai, direkt dem iranischen Regime dienen, um den Einfluss der US-Politik auf die Iraner zu verringern. Die Iran-Lobby, die im Dienste der islamistischen Diktatur steht, würde von politischen Aktivisten und Akademikern getragen werden.
Das Netzwerk würde zwar als eine Antikriegsorganisation arbeiten, verfolge jedoch das Ziel der Verteidigung der Diktatur.
Dai will mit seinem Aufsatz herausarbeiten, dass die meisten Iraner zwar den Frieden wollen, aber deswegen nicht wie die „Iran-Lobby“ den Interessen des iranischen Regimes dienen.

Mehr...
honestly concerned