Sunday, March 25, 2007

Mobilisiert Hamas in Wien?

Von Stefan Beig
Über 100 Muslime kommen zu Jugendlager nach Wien.
Wien. Öffentlich unbemerkt blieb bisher das "Erste Europäische Palästinenser-Jugendlager in Wien". Der Libanese Adel Abdallah Doghman (Abu-al-Baraa), dem enge Kontakte zur Hamas nachgesagt werden, war Organisator. Über 100 meist palästinensische Jugendliche aus mehreren europäischen Ländern kamen für ein Wochenende zum zweitägigen Treffen.
Doghman ist Obmann der 1993 gegründeten "Palästinensischen Vereinigung in Österreich" (PVÖ). Seit 2003 stehen er und die Organisation auf der Terrorliste der USA. George W. Bush nannte die PVÖ in einer Rede als eine von fünf Hilfsorganisationen der Hamas. Laut FBI-Berichten ist Doghman österreichischer Führer der Hamas.
In Österreich wurde Doghman in den letzten Jahren salonfähig. Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) unterstützt ihn schon jahrelang als Lehrer für islamischen Religionsunterricht an Österreichs Schulen. Im Wiener Rathaus ist Doghman jährlich Gast beim großen Festessen im Fastenmonat Ramadan.
Doghman gab der "WZ" vorerst keine Stellungnahme ab. Er wolle zuerst "mit Tarafa Baghajati, Omar Al-Rawi und Scheich Adnan Ibrahim reden." Omar Al-Rawi, Integrationsbeauftragter der IGGiÖ, weiß über das Jugendlager nicht Bescheid: "Über nicht-religiöse Veranstaltungen wird die IGGiÖ meistens nicht informiert."
Auch andere Muslime Österreichs scheinen in FBI-Berichten als Hamasführer auf. Neben dem umstrittenen Prediger Adnan Ibrahim werden Hani Abdelhalim, Al Hajj Salih Tartusi und Usamah Shumriyah erwähnt, die für den 2003 gegründeten "Palästinensischen Humanitären Verein" arbeiten.
wienerzeitung.at