Tuesday, March 27, 2007

Niederlande: "Integrationsverweigerung soll Straftatbestand werden"

Henk Kamp ist ein niederländischer Politiker. Die Nachrichten der vergangenen Tage haben ihn nachdenklich gemacht. Da wurde bekannt, dass die niederländische Terror-Zelle "Hofstad Group" aus der Muslimbruderschaft hervorgegangen ist (Quelle: Telegraaf 26. März 2007). Zufällig sind die Unterorganisationen der Muslimbruderschaft in den Niederlanden (wie auch in Deutschland) jene, die als angebliche "Dialogpartner" gern gesehene Gesprächspartner von Politikern sind. Und Imame - wie etwa Ahmed Salam - rufen Muslime in den Niederlanden dazu auf, keine Steuern zu bezahlen, weil man das Steuersystem der "Ungläubigen" nicht unterstützen dürfe. Das soll nun ein Ende finden. Henk Kamp ist der erste europäische Politiker, der die zielgerichtete Verweigerung von Integration zu einem Straftatbestand gemacht wissen will. Und Moscheeen, in denen zur Integrationsverweigerung aufgerufen wird, sollen nach seiner Auffassung sofort geschlossen werden (Quelle: Telegraaf 27. März 2007 )
akte islam