Saturday, March 31, 2007

Spanien: Muslimische jugendliche Kinderschänder erhalten eigenen Klassenraum

Drei muslimische Schüler, die Kinder in einem Kindergarten vergewaltigt und darauf hin von ihrer Schule entlassen wurden, dürfen an die Schule zurückkehren und erhalten fortan separaten Unterricht in einem eigenen Klassenzimmer. Die drei marokkanischen Geschwister hatten an der Schule "La Estación" in Zarzalejo auch Lehrer und ihre Mitschüler angegriffen. Während zwei der Geschwister behaupten, sie fühlten sich in der Gegenwart anderer Schüler unwohl, will der Ältere die Schule nun wegen "Diskriminierung" verklagen. Auch Mohammed Oulad, der Vater der Schüler, hatte die Entlassung seiner Söhne aus der Schule öffentlich "diskriminierend" genannt. Die Schulleiterin nahm die Schüler nun wieder auf und teilte mit, der separate Unterricht werde nur so lange stattfinden, bis die drei jungen Marokkaner sich "an die Gebräuche der Schule gewöhnt" hätten und eine Integration möglich sei. (Quelle: El Pais März 2007 )
akte-islam