Sunday, April 15, 2007

Islamische Fatwa: Glaube an mystische Erscheinungen und an Geister verboten

...mit Ali Akroyd
Es gibt rätselhafte Erscheinungen, die sich bislang den Erklärungsversuchen durch (denkende) Menschen entziehen. Die Sammlung solcher Erscheinungen bezeichnet man als Mystik. Eine jede Kultur kennt Mystik. Was den Norwegern die Kobolde, das sind den Muslimen die Dschinnis ("Geister"). Abdul Shaker Hussein, der Leiter des islamischen Fatwa-Rates in Malaysia, hat der Bevölkerung des Landes nun in einem Rechtsgutachten verboten, sich mit Mystik zu befassen. Schließlich ist die Welt aus seiner Sicht im Koran hinreichend erklärt.
Ein Musleum in Malaysia hat darauf hin sofort eine Ausstellung über Mystik geschlossen. (Quelle: Al Jazeera 13. April 2007 )
akte islam