Saturday, May 31, 2008

Mailand: Mohammed und Omar häufigste Vornamen für männliche Neugeborene

Auf die schnell wachsende Zahl der Moslems in der italienischen Wirtschaftshauptstadt Mailand führt die saudische Zeitung Al Watan die zunehmende Beliebtheit moslemischer Vornamen zurück. Denn die meisten Neugeborenen in Mailand heißen inzwischen Mohammed, auf dem zweiten Platz folgt Omar. Auch Ahmad und Hamid nehmen vordere Plätze ein. (Quelle: YNet 31. Mai 2008). Mailänder Behörden sollen angeblich über die Entwicklung beunruhigt sein, berichten Zeitungen. Denn Mailand ist immerhin eine der kulturellen Hauptstädte Europas - in den letzten Jahren auch zuehmend in Hinblick auf die kulturelle Bereicherung durch islamistischen Terror. Und alle seither in Mailand festgenommenen Mitglieder von Terrorzellen haben rein zufällig Vornamen wie "Muhammad" und "Omar... Es sind Menschen, die den Islam völlig falsch verstanden haben - wie so viele Mitbürger mit dem Vornamen "Mohammed" und "Omar" und "Ahmad" und "Hamid" und... Auch in der europäischen Hauptstadt Brüssel, in der 57 Prozent der Neugeborenen Moslems sind, ist Mohammed der häufigste Vorname für männliche Neugeborene. Und in Großbritannien hatte der Name Mohammed im Jahre 2007 den Vornamen John von Platz Ein verdrängt. Vor einem Jahr noch rangierte der Vorname Mohammed in Großbritannien "nur" auf Platz Zwei (Quelle: Times). Die Entwicklung ist in allen größeren europäischen Städten vergleichbar.
akte-islam.de