Wednesday, May 21, 2008

Mit Berufung auf den Islam: "Homosexuelle und andere Kriminelle" müssen das Urlaubsland Gambia binnen 24 Stunden verlassen

Ab ins Gefängnis: Homosexueller Tourist in Gambia
Die Realität des islamischen Kulturkreises bedeutet für viele Menschen Unterdrückung und die Verweigerung grundlegender Menschenrechte. Denn der Islam teilt die Menschen in verschiedene Klassen ein: Frauen sind weniger wert als Männer, Anhänger der Islam-Ideologie mehr wert als Anhänger anderer Buchreligionen - und nicht den islamischen Normen entsprechende Menschen wie etwa Homosexuelle sind aus der Sicht der Mohammedaner der letzte Dreck. Das ist die ganz normale Auffassung durchschnittlicher und nicht etwa radikaler Mohammedaner. Selbst der Staatspräsident des bei westlichen Touristen so beliebten islamischen Urlaubslandes Gambia, das an der Westküste Afrikas liegt, hat dieses soeben öffentlich bestätigt. Er sagte bei einer Wahlkampfverstaltung, "Schwule (...) und andere Kriminelle" sollten Gambia binnen 24 Stunden verlassen oder würde die Konsequenzen zu spüren bekommen. Präsident Yahya Jammeh ist Mohammedaner und hob hervor, auch Menschen, die derlei "schlechte Elemente" beherbergten, erhielten eine letzte Warnung, so der 42-Jährige: "Jedes Hotel, jede Lodge oder jedes Motel, das diese Art von Menschen beherbergt, wird geschlossen, weil deren Taten gegen das Gesetz verstoßen", so Jammeh. "Wir sind ein islamisch dominiertes Land und ich werde solche Menschen nie in diesem Land akzeptieren." Über 90 Prozent der Bevölkerung Gambias sind Moslems. (Quelle: Queer.de 20. Mai 2008).
Falsch ist, dass die Bundesregierung den gambischen Botschafter in Deutschland nach den menschenverachtenden Äußerungen des Staatspräsidenten in das Auswärtige Amt einbestellt und dort dagegen protestiert hat. Richtig ist, dass die Bundesregierung zu dem menschenverachtenden Mohammedaner-Staat völlig problemlose Beziehungen pflegt, so die offizielle Darstellung des Auswärtigen Amtes in Hinblick auf Gambia im Internet: "Die Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland sind problemlos und freundschaftlich, nicht zuletzt wegen des in der Vergangenheit erheblichen deutschen entwicklungspolitischen Engagements." Mohammedaner-Terror gegen Homosexuelle ? Bloß schnell wegschauen...
akte-islam.de