Monday, December 29, 2008

Gelsenkirchen: Misshandlungen in JVA vertuscht ?

wdr-Foto: JVA Gelsenkirchen
Es ist schon auffällig, das alle Opfer in der JVA Gelsenkirchen keinen Migrationshintergrund haben. Über die Täter schweigt sich dieser WDR-Bericht aus. Aber gerade in Gelsenkirchen hat das Gros der JVA-Insassen sog. Migrationshintergrund, in diesem konkreten Fall muslimischen. Es darf also vermutet werden. In anderen ähnlichen Fällen waren die Täter Migranten, die sich bewusst deutsche Opfer gesucht haben. In der JVA wie auch draussen das selbe Phänomen. Die Meldung:
Ein Häftling der JVA Gelsenkirchen wurde im März gequält, missbraucht und zum Selbstmord aufgefordert. Das Justizministerium wollte den Fall vertuschen, sagt nun die SPD: Nach den Vorfällen in Siegburg habe er "nicht in die Landschaft gepasst."
Mehr...