Tuesday, December 23, 2008

Norwegen: Aus einer Moschee wird ein Billard-Raum

In Schweden randalieren Moslems, weil der Mietvertrag für einen in einem Keller in Malmö untergebrachten islamischen Gebetsraum vom Vermieter nicht verlängert wurde. Seit mehreren Tagen nun setzen jungen Moslems dort in Malmö Fahrzeuge in Brand und greifen Polizisten an.
Ähnliches könnte sich bald schon auch in Norwegen ereignen. Denn in der Asylunterkunft von Kongsvinger hatten Moslems einen der Räume der Asylunterkunft als islamischen Gebetsraum genutzt. Und aus diesem staatlich für alle Flüchtlinge finanzierten Raum soll nun ein Spiel und Billard-Raum werden, in dem sich alle Flüchtlinge auch mit Spielen die Zeit vertreiben sollen. Die Moslems sind empört. Gerade erst in Norwegen als Asylanten angekommen, beharren sie auf ihren "Rechten" und kündigen Widerstand gegen den norwegischen Staat an (Quelle: Glomdalen 21. Dezember 2008 ).
akte-islam.de