Monday, December 29, 2008

Hamburg: Die dürfen demonstrieren - Islamisten dürfen ausgerechnet vom Ida-Ehre-Platz aus gegen Juden hetzen

Das hätte sich Ida Ehre wohl nicht träumen lassen.Palästinensische und andere arabische Gruppierungen haben am Montag in Hamburg gegen die israelischen Angriffe auf den Gaza-Streifen protestiert. An dem Demonstrationszug durch die City der Hansestadt beteiligten sich nach Angaben einer Polizeisprecherin etwa 500 Menschen. Ursprünglich waren bis zu 300 Teilnehmer angemeldet.
Die Demonstranten versammelten sich bis gegen 16.00 Uhr auf dem Ida-Ehre-Platz, benannt nach der großen jüdischen Schauspielerin aus Hamburg, im Zentrum und zogen dann unter anderem durch die Haupteinkaufsmeile Mönckebergstraße zum Hachmannplatz am Hauptbahnhof. Dort war gegen 18.00 Uhr eine Abschlusskundgebung geplant. In Hamburg gibt es nach Schätzungen des Verfassungsschutzes aktuell rund 200 gewaltbereite Islamisten. Etwa 60 von ihnen sind nach Ansicht des Verfassungsschutzes sogenannte Dschihadisten, die internationale Islamistennetzwerke intellektuell und materiell unterstützen und möglicherweise auch in Deutschland Anschläge planen.
(ddp/JWD)