Tuesday, December 30, 2008

Oben ohne soll in Australien an den Stränden verboten werden - um muslimische Männer nicht zu beleidigen

New South Wales ist ein im Südosten Australiens gelegener Bundesstaat. In New South Wales liegt auch die australische Hauptstadt Sydney. New South Wales hat wundervolle Strände, die auch bei Touristen aus aller Welt sehr beliebt sind. Und in New South Wales leben immer mehr Mohammedaner und immer mehr Moslems kommen auch zu Besuch an die australischen Strände. Um diese nicht in ihren Gefühlen zu beleidigen oder sie zu erregen, diskutiert man nun allen Ernstes darüber, im ganzen Bundesstaat das "oben ohne Baden" zu verbieten. Denn das könnte möglicherweise vor allem muslimische Männer in ihren Gefühlen "beleidigen". Aus Respekt vor der islamischen Kultur sollen sich auch die nicht-muslimischen Frauen an den Stränden zukünftig ordentlich verhüllen.

Diesen Anblick will man Moslems in Australien künftig ersparen

Muslimische Männer würden sonst nämlich beim Anblick von Brüsten an den Stränden möglichweise einen "Kulturschock" bekommen - und den will man ihnen vorauseilend ersparen. (Quelle: Sydney Morning Herald 30. Dezember 2008).

akte-islam.de