Friday, August 22, 2008

Fatwa: Moslems sollen "ungläubigen" westlichen Frauen die große Liebe vorspielen - und sie dann einfach wieder verlassen

Keine anderere Deutsche engagiert sich so wie Evelyne Kern, um europäische Frauen über die Gefahren des islamischen Kulturkreises aufzuklären und Öffentlichkeit für ihre Leiden zu schaffen. Evelyne Kern hat ein Netzwerk gegen Bezness gegründet. Bezness - das ist das große Geschäft mit der Liebe, bei dem muslimische Männer Frauen ausnutzen, um beispielsweise für westliche Staaten ein Visum oder aber eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Haben Sie ihr Ziel erreicht, dann bekommen die ausgenutzten Frauen einen Tritt. Das Verhalten den "ungläubigen" Frauen gegenüber wird vom islamischen Kulturkreis gefördert. Doch selbst Evelyne Kern dürfte überrascht sein, dass dieses menschenverachtende Verhalten nun sogar von höchster Stelle von islamischen Führern abgesegnet wurde - und zwar per Fatwa (islamisches Rechtsgutachten).
In einer neuen saudischen Fatwa heißt es ausdrücklich, dass ein Muslim, der im westlichen Ausland studiert, einer westlichen Frau die große Liebe vorspielen und sie sogar heiraten kann - und dabei schon von Anfang an innerlich wissen darf, dass er sie nach dem Erreichen seiner Ziele einfach sitzen lassen wird. Das darf man aber nur mit "ungläubigen" Frauen (Nicht-Muslimas) machen. Die Fatwa spricht also davon, dass man nicht-muslimische Frauen belügen dürfe (Quele: Saudi Fatwa und auch in diesem Forum ). Das belügen von Nicht-Muslimen ist im Islam in bestimmten Situationen ausdrücklich erlaubt - man nennt es Taqiyyah...
akte-islam.de