Sunday, August 24, 2008

"junge Welt" lobt Joe Biden

Bild: byzantinesacredart
Hier wächst zusammen was zusammen gehört - Rainer Rupp in junge Welt über Biden:
Mit einigen seiner Positionen stieß er (Biden, jwd) auf Ablehnung, wie 2004, als er sich auf dem Davoser Weltwirtschaftsgipfel zu einem Gespräch mit dem iranischen Außenminister traf. Wie ­Obama setzt er sich für einen Dialog mit Teheran ohne Vorbedingungen und mehr Verständnis für Irans Sicherheitsbedürfnisse ein. Das kommt bei verschiedenen imperialistischen Scharfmachern in den USA und Israel nicht so gut an. Zwar hat Biden die Unterstützung liberaler Juden im Land, die ihn als »Freund Israels« loben, aber die einflußreiche zionistische Lobby hat bereits begonnen, gegen ihn als unsicheren Kantonisten mobil zu machen.
jW, 25.8.2008