Friday, August 29, 2008

Wenn man Mohammed mit Jesus vergleicht

In dem Film „Koran im Kopf“ berichtete der WDR vor einem Jahr über den Weg des 18-jährigen Kölners Barino in den radikalen Islam. Der Film erregte großes Aufsehen. Als Islamist glaubte Barino im Besitz der einzigen, selig machenden Wahrheit zu sein. Doch inzwischen hat er sich entschlossen auszusteigen. Der Film „Koran im Kopf II“, der am 27. August im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde, dokumentiert Barinos radikalen Wandel, der mit Problemen und Risiken belastet ist. Denn ein öffentlich bekundeter Bruch mit dem Islam ist nach den Gesetzen, so wie sie in seinem früheren Umfeld interpretiert werden, nicht erlaubt.
Mehr...