Friday, May 22, 2009

Hagen: Messereinsatz zwischen rivalisierenden Familienangehörigen - Wer braucht da noch Angaben zum Täterhintergrund?

Hier der Polizeibericht zu der orientalischen Familienfeier:
Hagen. In Altenhagen kam es in den frühen Morgenstunden des 22.05.2009 zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zerstrittenen Familienangehörigen. Auf dem Weg von einer Hochzeitsfeier fuhren drei junge Männer gegen 01.00 Uhr durch Altenhagen, ohne zu wissen, dass dort ihr Onkel mit Familie wohnt, mit denen sie im Streit leben. Zufällig trafen sie auf einen Cousin der gegnerischen Partei, der ebenso wie sie seinen Wagen sofort anhielt. Sofort kam es zu einem Wortgefecht zwischen den vier Männern, das schnell in einen Streit mit Beleidigungen überging. Der Cousin holte schließlich seinen Vater und weitere Familienangehörige zur Verstärkung. Durch Tritte sollen diese nicht nur das Fahrzeug ihrer Kontrahenten beschädigt haben, sondern der 55-jährige Onkel soll hinter einem seiner Neffen hergelaufen sein und versucht haben, mit einem Messer auf ihn einzustechen. Das konnten jedoch die Brüder des Geschädigten verhindern, in dem sie den Onkel unter Zuhilfenahme eines herumliegenden Metallrohrs gewaltsam fernhielten. Bei dem Vorfall stürzte der 30-jährige Geschädigte und verletzte sich an der Schulter und am Fuß, so dass er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Messer und Metallrohr wurden sichergestellt. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.
Mehr..