Monday, May 25, 2009

Völkerfrühling bizarr: MdEP Posselt trommelt für ein Europa der Stämme

Der völkerrechtswidrige Angriff auf den UN-Gründungsmitgliedstaat Jugoslawien mußte im Frühjahr 1999 so manchem (Post-)Nationalsozialisten (ob christsozialer oder pseudo-linker Couleur) einen inneren Reichsparteitag bereiten. Anläßlich des 10. Jahrestages des Beginns der Bombardierung Jugoslawiens - eines gegen einen europäischen Zivilstaat gerichteten rechtsnihilistischen Akts, der die weitgehende "ethnische Säuberung" der serbischen Provinz Kosovo-Metohija zuungunsten der Serben und anderen Nicht-Albanern erst ermöglichte - erklärte Bernd Posselt den Serbenmord für eines Sudetendeutschen Recht und Pflicht (gleichsam um einen Präzedenzfall zu schaffen: wer - wie UCK und Neue Nato - Serben für vogelfrei erklärt, wird im Prinzip nichts dagegen einzuwenden haben, wenn Tschechen ein solcher Status angedroht wird):
Weiter...
Daniel Leon Schikora