Sunday, May 24, 2009

Schweiz: Gläubige Muslime beschimpfen Schweizer Schulmädchen öffentlich als "Drecks-Weiße"

Der Rassismus unserer Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis ist derzeit Gesprächsthema in der Schweiz. Die Belästigung von Mädchen durch Moscheebesucher sorgt jedenfalls in der Westschweiz für Aufregung. Nach dem Besuch einer Moschee in Genf nahmen ungefähr zehn Moslems eine Abkürzung über einen Sportplatz. Sie pöbelten dort rund 15 Schweizer Mädchen im Alter von 15 Jahren an, die dort Sport trieben. Die Mädchen wurden demnach mit Worten wie "Drecks-Weiße" beleidigt.
Ihnen wurde von der zugewanderten Mohammedaner-Gruppe vorgeworfen, dass sie in Sportbekleidung während einer muslimischen Gebetszeit unterwegs waren. Der Sportplatz liegt zwischen der Moschee in Grand-Saconnex und einem Parkplatz, den die Moscheebesucher benützen. (Quelle: Livenet.ch 22. Mai 2009).
akte-islam.de