Sunday, July 29, 2007

San Diego: Schule schafft Sonderrechte für Muslime unter öffentlichem Druck wieder ab

In den Vereinigten Staaten ist Religion Privatsache. Und an den staatlichen Schulen des Landes gibt es seit langem schon keine Schulgebet mehr. In den vergangenen Wochen zog eine staatliche Schule in San Diego daher die Aufmerksamkeit vieler Medien auf sich, die Sonderrechte für Muslime eingeführt hatte: der Unterricht wurde unterbrochen, damit Muslime in den Schulklassen beten konnten. Juden und Christen durften jedoch nicht in der Schule beten (wir berichteten). Man begründete das mit der Religion der Muslime, die diesen ja zu bestimmten Zeiten Gebete vorschreibe. Viele Amerikaner waren empört. Und die Schule schafft die islamischen Gebetszeiten nun wieder ab (Quelle: 10News Juli 2007).
akte islam