Friday, July 13, 2007

Dänische Muslime verlieren Klage wegen Hochverrats

Es waren dänische Muslime, die dem Land Dänemark international schweren Schaden zugefügt haben. Einige von ihnen reisten im Frühjahr 2006 mit echten und auch mit gefälschten Mohammed-Karikaturen durch die arabische Welt und schürten den Hass auf Dänemark. Zuvor hatte eine dänische Zeitung Mohammed-Karikaturen veröffentlicht. Niemand hatte da reagiert. Es gab keine Proteste. Die weltweiten Krawalle von Muslimen in Zusammenhang mit den Mohammed-Biildern gab es erst, nachdem die Gruppe dänischer Muslime mit ihrer Nahostreise den Hass geschürt hatte. Vor diesem Hintergrund sprach eine dänische Partei von "Hochverrat", den dänische Muslime an ihrem Land begangen hätten. Dagegen klagten Muslime - und verloren den Prozess. In Dänemark darf man nun jene muslimische Gruppe, die weltweit den Hass auf Dänemark geschürt hatte, als "Landesverräter" bezeichnen. Muslim-Sprecher Kasem Ahmad ist jetzt nach eigenen Angaben "sehr enttäuscht" (Quelle: Reuters 13. Juli 2007 ).
akte islam