Thursday, February 19, 2009

Den Muslimen zuliebe ? Kussverbot auf Bahnhöfen

Küssen in der Öffentlichkeit ist nun offiziell verboten – zumindest auf einem Bahnhof in Großbritannien. Paare in Warrington müssen dort "Kuss-Zonen" aufsuchen, wenn sie Zärtlichkeiten austauschen wollen. Deutlich ist es auf dem neuen Schild an dem Bahnhof in Warrington zu erkennen. Ein Mann und eine Frau, die sich küssen, werden durch einen dicken roten Balken daran gehindert. Das Schild signalisiert: „Küssen verboten“. Reisende Paare und Pendler finden die neue Regelung gar nicht gut. Aber warum ist der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit eigentlich nicht mehr gestattet? Angeblich sollen volle Bahnsteige bei Zugverspätungen der Grund sein. Dies scheint aber nur ein vorgeschobenes Argument sein, wie so oft, wenn sich im UK wieder mal Muslime über zu viel Freizügigkeiten der Einheimischen beschwert hatten.