Monday, March 23, 2009

Da lacht Abdelqader G.: Er hat einer Berlinerin den islamischen Smiley ins Gesicht geschnitten

Ein Smiley lächelt. Und wenn man als Mitbürger des islamischen Kulturkreises einer Frau mit einem Teppichmesser vom Ohr an in Richtung Mundwinkel einfach so das Gesicht aufschneidet, dann bleibt auf ewig eine Narbe zurück, die an einen Smiley erinnert - einen islamischen Smiley eben. Die Androhung eines islamischen Smileys ist oftmals der Grund dafür, warum viele junge muslimische Mädchen in der freiheitlichen europäischen Zivilisation "freiwillig" das islamische Kopftuch aufsetzen. Selten kommen solche Smiley-Täter vor Gericht. Der zugewanderte Mitbürger Abdelqader G. stand nun in Berlin vor Gericht. Er hatte seiner Freundin auf beiden Seiten das Gesicht vom Ohr an aufgeschlitzt. Der Palästinenser Abdelqader G. wollte der Frau sogar die Kehle durchschneiden. Das alles hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun (Quelle: Berliner Zeitung 17. März 2009).
akte-islam.de