Sunday, March 22, 2009

Gelsenkirchen: "Südländer" terrorisieren Jugendliche

Am Samstag,den 21. März 2009 gegen 01.29 h, wurden zwei 17-jährige Jungendliche und ihre drei Begleiter von ausländischen Heranwachsenden, auf der Hans-Böckler-Allee in Gelsenkirchen-Feldmark,unter fadenscheinigen Argumenten,angeblich einen kleinen Bruder beleidigt zu haben, angesprochen. Als weitere Heranwachsende dazukamen, wurde die Gruppe am Weitergehen gehindert. Dann wurden sie aufgefordert, ihre Handys herauszugeben. Diese Forderung wurde mit einem Fausthieb an die Schläfe eines Geschädigten unterstrichen. Bis auf den zweiten 17-jährigen flüchteten alle. Dieser wurde von der Tätergruppe so lange geschlagen, bis er 5 € aushändigte. Anschließend konnte er auch flüchten. Er zog sich blutende Verletzungen an der Lippe und Nase sowie ein Hämatom am linken Auge zu.Täterbeschreibung: Südländer (vulgo Türken und/oder Araber), ca. 18-20 Jahre.
POL GE/JWD