Monday, March 30, 2009

Dänemark: Taxifahrer haben kulturelle Bereicherung satt

Odense ist die zweitgrößte Stadt in Dänemark. Wie überall im europäischen Kulturkreis bilden junge Zuwanderer auch in Odense Banden und holen sich bei Raubzügen, was ihr Herz begehrt. In Odense haben in den letzten Tagen vor allem junge somalische Mitbürger Taxifahrer überfallen und ausgeraubt. Man hält ihnen ein Messer an den Hals und nimmt ihre Tageseinnahmen. Die Taxifahrer in Odense haben nun die Nase voll - sie fahren nicht mehr in den Mitbürger-Stadtteil Odense-Vollsmose, in dem viele zugewanderte Somlier leben. Und Fahrgäste, die dorthin wollen, die dürfen vom Stadtrand von Odense-Vollsmose aus von nun an weiter zu Fuß gehen oder können den Bus nhmen. Dort werden sie nämlich jetzt abgesetzt. Ob der Bus fährt, ist allerdings ungewiss - denn in Odense streiken immer wieder mal die Busfahrer - wegen der vielen Angriffe junger Zuwanderer auf Busfahrer... (Quelle: Berlingske 30. März 2009).
akte-islam.de