Monday, March 23, 2009

Gelsenkirchen: Türkischstämmiger ohne Führerschein verarscht Polizisten

Die Gelsenkirchener Polizei verschweigt zwar schamhaft den Täterhintergrund, aber JWD wurde zugetragen, dass es sich um einen türkischstämmigen Autofahrer handelte; was aber für den geübten Leser auch so unschwer zu erkennen gewesen wäre. Denn welche andere Gruppe in diesem Lande verhöhnt derart dreist den Rechtsstaat ?
Gelsenkirchen - Hassel.Am Sonntagabend um 22.10 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife auf der Katharinastraße im Ortsteil Hassel einen Pkw – Fahrer (34 J.). Er hatte keine Papiere dabei. Den Polizisten gegenüber gab er zweimal falsche Personalien an. Zunächst nannte er den Vornamen seines jüngeren Bruders. Diese Person war den einschreitenden Polizisten allerdings persönlich bekannt. Nun versuchte er es erneut, diesmal mit dem Vornamen eines weiteren Bruders. Auch diese Angaben waren falsch. Der Grund war schnell klar. Der 34-Jährige besaß keine gültige Fahrerlaubnis.
POL GE/JWD