Wednesday, August 22, 2007

Australische Muslime wollen Preise für "Islamophobie" vergeben

Foto: Der Islamophobia-Pokal
(schon bald in der Vitrine von Jihad Watch Deutschland)
Nach Großbritannien wollen nun auch australische Muslime Jahr für Jahr einen internationalen "Islamophobia-Award", eine "Auszeichnung der Schande" für Islam-Kritiker vergeben (Quelle: News.com.au 22. August 2007). "Geehrt" werden sollen Journalisten und Politiker, die es wagen, den Islam zu kritisieren. In Großbritannien wird die "Auszeichnung" von der "Islamic Human Rights Commission" vergeben, in Australien von der fundamentalistischen "Ahlus Sunnah wal Jamaah Association".
akte islam