Tuesday, August 21, 2007

Köln: Ditib informiert über Stand der Planung zum Moscheebau

Die DITIB grüßt Köln
Die Türkisch-Islamische Union (Ditib) will am Mittwoch in Köln über den Stand der Planung für die neue Moschee im Stadtteil Ehrenfeld informieren. Im Mittelpunkt stehe dabei die Frage, wie sich der geplante Bau in die bestehende Bebauung einfügt, erklärte ein Verbandssprecherin vorab.
SPD, FDP, Grüne und die Linke im Kölner Stadtrat favorisieren weiterhin den ursprünglichen Entwurf der Ditib. Auch Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) lehnt zu starke Beschränkungen für das Bauvorhaben ab.
[Interview]
Dabei wird die DITIB mit Sicherheit auch über den Völkermord der Türken an den Armeniern informieren. Also hingehen und fragen.
(ddp/jwd)